Kippes-Kart
 
  Kart-Vermietung Kippes-Kart in Frankfurt am Main
  www.Kippes-Kart.de
****** ACHTUNG ******* Dankeschön für die tolle Saison 2017 ........ Die Karts gehen nun wie jedes Jahr in die Pflege und Winterpause ...... den Buggy (2 Sitzplätze) könnt Ihr (bei schönem trockenem Wetter durchgehend ausleihen 60 Minuten kosten 45 € .... 120 Minuten 65,- € ...... Den Kartfahrern wünschen wir eine tolle Zeit und freuen uns auf die Saison 2018 mit Euch ......folgt uns auch gerne auf Facebook .... Ab dem 1. März 2018 haben wir wieder von Montag bis Sonntag für euch geöffnet und freuen uns auf Euch..... bitten Euch jedoch immer vorher telefonisch einen Termin zu vereinbaren, damit Ihr nicht vergeblich zu uns kommt..... Die Aktuellen Preise für 2018 -----> 60 Minuten 35,- € / 120 Minuten 45,- €.......Starten könnt Ihr von Montags bis Sonntags und freuen uns über einen Besuch von Euch.....Frei nach dem Kippes Kart Motto .... reinsetzen .... gasgeben ..... losfahren ...... bis dahin wünschen wir Euch und Euren Liebsten eine wundervolle Zeit ..... Euer Kippes Kart Team
 
 
Kippes-Kart Mietvereinbarung
Allgemeine Geschäftsbedingungen (AGB)
 
1. Allgemeines
Grundlage dieses Mietvertrages sind ausschließlich die aufgeführten und folgenden Vertragsbedingungen.
 
Mündliche Nebenabreden haben keine Gültigkeit. Der Mieter mietet zur Benutzung ausschließlich innerhalb Deutschlands. Grenzüberschreitungen bedürfen der vorherigen schriftlichen Zustimmung des Vermieters. Der Mieter erkennt durch seine Unterschrift an, dass er ordnungsgemäß und hinreichend über die Handhabung des Fahrzeugs und die sich daraus ergebenden Gefahren und besonderen Sorgfaltspflichten aufgeklärt worden ist und dass er das Fahrzeug in einem ordnungsgemäßen voll getankten und verkehrssicheren Zustand übernommen hat.
Dies gilt auch für gemietetes Zubehör und/oder Anbauteile, wie z. B. Helme, Schlösser zum Diebstahlschutz, Verbandskasten, Regenoveralls, Handschuhe o.ä. .
Sollten sichtbare Mängel oder Unfallschäden am Mietfahrzeug vorhanden sein, wurden diese im Übernahme-Protokoll schriftlich festgehalten. Es besteht aus Sicherheitsgründen Schutzhelm- oder Gurtpflicht. Der Mieter verpflichtet sich, das Mietfahrzeug nur mit einem nach der Straßenverkehrsordnung zugelassenen Motorradhelm oder dem Gurt zu führen. Ferner verpflichtet er sich auch, nur solch Beifahrer mitzunehmen (gilt nur für Buggy), die einen solchen Helm oder Gurt tragen (Helme können auch gegen eine geringe Gebühr beim Vermieter ausgeliehen werden).
 
Die Fahrzeuge dürfen nur mit einer (PKW) Fahrererlaubnis der Klasse B bzw. 3 (und jeder anderen Fahrerlaubnis, welche die Klasse B bzw. 3 beinhaltet) geführt werden. Eine Fahrererlaubnis z. B. der Klasse A (A1) bzw. 1 (Motorrad) allein, berechtigt nicht zum Führen dieser Fahrzeuge !!!
 
Vereinbarte Termine (per Telefon, Fax, E-Mail) sind nach Bestätigung bindend. Falls der Mieter/Nutzer zum vereinbarten Termin nicht antreten kann, so ist der Vermieter spätestens 3 Tage vor dem Termin hiervon in Kenntnis zu setzen, damit ein neuer Termin vereinbart werden kann. Hierfür wird eine Bearbeitungsgebühr in Höhe von 15,00 Euro berechnet. Sollte ein vereinbarter Termin durch den Mieter/Nutzer nicht rechtzeitig abgesagt werden und kann der Verkäufer diesen nicht anderweitig vergeben, so ist der vereinbarte Kaufpreis (abzüglich Kraftstoffe) fällig.
 
Sollte der Mieter/Nutzer einen Buggy anmieten, so ist darauf zu achten, dass er als Fahrer sowie sein/e Beifahrer/in keinen Schal, kein Tuch offene lange Haare oder ähnliches trägt.
 
2. Voraussetzung für die Anmietung / Führungsberechtigte Person
Der Mieter, bzw. die Führungsberechtigte(n) muss/müssen dem Vermieter bei Vertragsabschluß vorlegen:
Gültige(r) Personalausweis(e) bzw. Reisepass/-pässe (dann mit der behördlichen Meldebestätigung). Gültige Fahrerlaubnis der Klasse B bzw. 3 (und jede andere Fahrerlaubnis die die Klasse B bzw. 3 beinhaltet). Die Fahrzeuge werden nur an Personen vermietet, bzw. dürfen nur von Personen geführt werden, die mindestens 18 Jahre alt und im Besitz einer gültigen Fahrerlaubnis der Klasse B bzw. 3 sind. Es liegt im Ermessen des Vermieters das Mindestalter selbst zu bestimmen. Das Fahrzeug darf nur vom Mieter und den im Mietvertrag angegebenen Fahrern geführt werden. Der Mieter hat das Handeln des jeweiligen Fahrers wie eigenes zu vertreten. Alle den Mieter betreffenden Bestimmungen des Mietvertrages gelten auch für den jeweils berechtigten Fahrer.
 
3. Rechte, Pflichten und Haftung des Mieters / Fahrers
    und Nutzung des Mietfahrzeugs
Es besteht kein Rechtsanspruch auf eine Anmietung. Voraussetzung zur Führung des Mietfahrzeuges ist der Besitz einer gültigen Fahrerlaubnis Klasse B bzw. 3 (und jeder anderen Fahrerlaubnis, welche die Klasse B bzw. 3 beinhaltet), die auch nicht durch ein Fahrverbot eingeschränkt oder bedroht ist, sowie die geistige und körperliche Fahrtüchtigkeit des Mieters.
 
Eine (auch teilweise) Überlassung des Fahrzeugs an Dritte ist unzulässig, es sei denn, der Vermieter hat dies schriftlich genehmigt. Der Mieter hat das Mietfahrzeug sorgsam zu behandeln, insbesondere die technischen Vorschriften, Betriebsanleitung und Straßenverkehrsgesetze zu beachten, sowie um die Erhaltung des von ihm angemieteten Fahrzeugs besorgt zu sein. Dazu gehört die Überwachung der Verkehrs- und Betriebssicherheit, je nach Nutzungsmodell (Öl- und Wasserstand, Reifendruck, Bremsfunktion, Kettendurchhang usw.)
Bei mehrtägiger Benutzung die Fahrzeugpflege, Abschmieren und Ölwechsel. Der Mieter haftet selbstständig, gesamtschuldnerisch und unbeschränkt für alle Verkehrs- und Ordnungsvergehen einschließlich aller daraus resultierenden Gebühren, Kosten und Strafen, die während des Mietvertragszeitraums durch den Mieter verursacht werden. Bei Fahrzeugschäden, Fahrzeugverlust oder Mietvertragsverletzung haftet der Mieter nach allgemeinen Haftungsregeln.
 
Das Fahrzeug darf nur auf öffentlichen Straßen und Wegen gemäß StVO (mit Ausnahme von Bundesautobahnen), oder Privatgelände bewegt werden, sofern hierzu die Erlaubnis des Eigentümers vorliegt. Dem Mieter ist eine Off-Road (Gelände) Nutzung ausdrücklich untersagt. Der Mieter ist nicht berechtigt, gewerbliche Personenbeförderung mit dem Mietfahrzeug durchzuführen. Es ist dem Mieter auch nicht gestattet, das Mietfahrzeug zum Abschleppen anderer Fahrzeuge, zum Schleppen und/oder Transport sonstiger Sachen (mit Ausnahmen von mit gemietetem Zubehör, bzw. mit gemieteten Anbauteilen mit sportlichem Charakter zu benutzen. Eine Manipulation an Fahrzeugteilen, insbesondere welche die Geschwindigkeits-, Wegstrecken- und /oder Leistungsdaten verändern sind unzulässig und werden bei Feststellung mit einer Vertragsstrafe von 500,00 Euro geahndet. Bei Auftreten von Schäden ist zwecks Durchführung der Reparatur der Vermieter sofort zu benachrichtigen.
Für alle Schäden die nicht durch Fahrzeugversicherung abgedeckt sind (z. B. selbstverschuldete Verkehrsunfälle) haftet der Mieter in voller Höhe. Zur Ermittlung der Schadenshöhe kann der Vermieter ein Gutachten in Auftrag geben. Die sich ergebenden Kosten (Gutachterkosten, sowie festgestellte Schadenshöhe, Nutzungsausfall, Bergungskosten usw.) sind vom Mieter zu tragen und innerhalb von 4 Wochen ab Schadenseintritt zu begleichen. Wurde eine Haftungsbegrenzung vereinbart, so umfasst diese ausschließlich Schaden am Mietfahrzeug.
Der Mieter erhält eine ordnungsgemäße und hinreichende Aufklärung/Einweisung über Handhabung und über die sich aus der Benutzung des Fahrzeugs ergebenden Gefahren und besonderen Sorgfaltspflichten.
 
4. Haftungsbegrenzung
Eine Haftungsbegrenzung ist bei uns nur dann möglich, wenn es sich bei dem angemieteten Fahrzeug um ein Modell handelt, welches älter als zwei Jahre ist.
 
Der Mieter hat die Möglichkeit eine Haftungsbegrenzung gegen zusätzliches Entgelt (gemäß Mietvereinbarung/Preisliste) zu vereinbaren. Die Haftung kann nur für Schäden, wie z.B. Personenschäden, Sach- und Vermögensschäden auch gegenüber Dritten, Umwelt- und Flurschäden, Verstöße gegen StVO usw. sind von dieser Haftungsbegrenzung ausgenommen.
 
Von der Haftungsbegrenzung ebenfalls ausgenommen sind Vorsatz, grobe Fahrlässigkeit, Fahruntüchtigkeit und Unfallflucht. Hat der Mieter die Haftungsbegrenzung erworben, haftet er für Schäden am Fahrzeug nur bis zur vorher vereinbarten Haftungshöhe, wie im Mietvertrag vereinbart. Hat der Mieter keine Haftungsbegrenzung vereinbart, haftet er dem Vermieter bei Eintritt von Schäden am Mietfahrzeug (einschließlich Parkschäden) in vollem Umfang des § 249 BGB.
 
5. Besondere Pflichten bei Unfall, Diebstahl, Brand, Betriebsunfähigkeit
Bei Unfall, Diebstahl oder Brand hat der Mieter den Vermieter unverzüglich telefonisch zu benachrichtigen und ihm anschließend, innerhalb von 3 Tagen eine wahrheitsgemäße schriftliche Darstellung des Hergangs auszuhändigen. Der Mieter hat in allen Fällen die Polizei hinzuzuziehen und auf eine polizeiliche Aufnahme des Vorgangs zu bestehen. Dies gilt auch bei Unfällen mit geringem Schaden, oder ein selbstverschuldeter Unfall ohne Mitwirkung Dritter vorliegt, sowie bei Unfällen mit Tieren insbesondere bei Wildunfällen. Bei mehreren Unfallbeteiligten ist der Mieter verpflichtet Namen und Adressen aller Unfallbeteiligten und Zeugen, Zeit und Ort des Unfalls, die amtlichen Kennzeichen der unfallbeteiligten Fahrzeuge, die Aktenzeichen sowie Dienststelle der den Unfall aufnehmenden Polizeibeamten festzuhalten und diese Daten dem Vermieter unverzüglich zu übergeben. Erklärungen zur Schuldfrage dürfen Dritten gegenüber nicht abgegeben werden! Der Mieter haftet dem Vermieter in voller Höhe, auch wenn er eine Haftungsbegrenzung vereinbart hat, falls er oder der Fahrer diesen Pflichten zuwiderhandelt. Bei Betriebsunfähigkeit auf freier Strecke sind alle Maßnamen zur Sicherung und Bewachung des Fahrzeuges zu treffen.
 
6. Schutz der Mietsache gegen Beschädigung/Diebstahl
Der Mieter hat dafür Sorge zu tragen, dass das Mietfahrzeug bei Nichtbenutzung (insbesondere während der Nachtstunden) in verschlossenen Räumen aufbewahrt, zumindest jedoch an einen stabilen Gegenstand (Baum, Laternenpfahl o.ä.) angeschlossen, also durch geeignete Sicherungsmaßnahmen vor Beschädigung und Diebstahl geschützt wird.
 
7. Rechte, Pflichten und Haftung des Vermieters
Der Vermieter kann ohne Angabe von Gründen eine Vermietung ablehnen. Für Personenschäden übernimmt der Vermieter keine Haftung. Der Vermieter übergibt dem Mieter das Mietfahrzeug voll getankt und in einwandfreiem, betriebs- und verkehrssicheren Zustand einschließlich Fahrzeugschein und Zündschlüssel. Vorschäden erkennt der Vermieter nur an, wenn diese bei Übergabe im Mietvertrag / Übergabeprotokoll schriftlich festgehalten wurden. Der Vermieter kann eine Mietkaution vor Überlassung der Mietsache in Höhe des im Mietvertrag festgelegten Betrages in Euro verlangen, die nach vertragsgemäßer Rückgabe der Mietsache an den Vermieter, dem Mieter zurück gegeben wird. Für den Fall des nicht vertragsgemäßen Zustandes der Mietsache bei der Rückgabe, ist der Vermieter berechtigt, die Mietkaution in Höhe von 150,00 Euro ganz oder teilweise dazu zu verwenden, die Mietsache in einen vertragsgemäßen Rückgabezustand zu versetzen. Einer vorherigen Aufforderung des Mieters durch den Vermieter bedarf es hierdurch nicht. Über die verwendete Mietkaution erhält der Mieter eine Abrechung. Den nicht verbrauchten Betrag der Mitkaution erhält der Mieter nach Instandsetzung zurück. Der Vermieter kann noch 48 Stunden nach Rückgabe des Fahrzeugs Mängel/Schäden beanstanden.
 
Rückgabe außerhalb der Geschäftszeiten erfolgt auf eigenes Risiko des Mieters. Bei einer Tourenplanung haben wir weiter den Status als Vermieter. Wir sind keine Veranstalter. Wir bieten diesen zusätzlich Service der Tourenplanung bzw. Begleitung nur als Ortskundiger an. Jeder Mieter fährt auf eigenes Risiko im Rahmen seiner persönlichen Sach- und Körperschaden. Eine Haftung wird daher ausgeschlossen.
 
8. Mietpreise
Der Mietpreis richtet sich nach der Vereinbarung im Mietvertrag bzw. der Preisliste des Vermieters. Der Mietpreis beinhaltet eine Haftpflicht/Teilkaskoversicherung mit einer Selbstbeteiligung von 150,00 Euro, sowie die z. Zt. gesetzlich geltende Mehrwertsteuer. Benötigter Treibstoff und Schmiermittel während der Mietzeit gehen zu Lasten des Mieters.
 
9. Versicherung der Mietsache
Für die Mietfahrzeuge besteht eine Haftpflicht/Teilkaskoversicherung (mit 150,00 Euro Selbstbehalt). Der Selbstbehalt ist im Schadensfall vom Mieter zu tragen und ist sofort zu zahlen.
 
10. Zahlungsbedingungen
Der Mietpreis und die Mietkaution sind im voraus fällig. Der Mieter verpflichtet sich, den für die vereinbarte Mietzeit anfallenden Gesamt-Mietpreis und die Mietkaution, vor Übernahme der Mietsache, an den Vermieter zu zahlen. Die Mietkaution beträgt 150,00 Euro je Mietfahrzeug.
 
11. Mietdauer / Rückgabe
Der Mieter verpflichtet sich, die Mietsache in dem von ihm übernommenen Zustand zu dem im Mietvertrag vereinbarten Daten (Tag, Uhrzeit, Ort) dem Vermieter voll getankt zurück zu gegeben. Die nicht vertragsgemäße und/oder rechtzeitige Rückgabe der Mietsache / Mietfahrzeug und ggf. mit gemietetes Zubehör und / oder Anbauteile, sowie Fahrzeugpapiere, Schlüssel, Helme) am vereinbarten Rückgabe Ort, verpflichtet den Mieter zum Ersatz des dem Vermieter hieraus entstandenen Schaden.
Sollte das Fahrzeug bei Rückgabe nicht voll getankt sein, wird eine Aufwandspauschale von 15,00 Euro erhoben. Bei stark verschmutzt zurück gegebenen Fahrzeugen wird eine Pauschale je nach Aufwand der Reinigung erhoben. Bei Verlust des Fahrzeugscheins hat der Mieter die Kosten der Neubeschaffung zu tragen, mindestens jedoch einen Betrag in Höhe von 40,00 Euro.
 
12. Verspätete Rückgabe
Sollte dem Mieter aus irgendeinem Grund die rechtzeitige Rückgabe der Mietsache nicht möglich sein, so hat er den Vermieter hierüber umgehend telefonisch zu informieren. Für jede angefangene Stunde nach dem vereinbarten Rückgabe-Zeitpunkt ist der Vermieter berechtigt, dem Mieter einen vollen Stundentarif zu berechnen.
 
13. Vorzeitige Rückgabe
Wird die Mietsache vor dem vereinbarten Termin zurückgegeben, besteht kein Anrecht auf Erstattung einer Teilzahlung oder ein Gutschreiben der Restfahrzeit.
 
14. Reservierung
Sie können das Mietfahrzeug persönlich, schriftlich oder über zu gefaxtes Reservierungsformular buchen. Der Mietvertrag kommt mit einer schriftlichen Terminvereinbarung durch den Vermieter zustande. Beim Rücktritt vom Vertrag durch den Mieter ist folgender Anteil des voraussichtlichen Gesamtpreises lt. Reservierungsdaten zu zahlen:
  • Rücktritt bis einschließlich drei Tage vor dem vereinbarten Termin entstehen dem Mieter keinerlei Kosten.
  • Rücktritt bis einschließlich zwei Tage vor dem vereinbarten Termin werden 30% des Betrages fällig.
  • Rücktritt bis einschließlich einem Tag vor Terminbeginn ist der Betrag in voller Höhe an den Vermieter zu zahlen, wenn der Vermieter das Kart nicht in der verbleibenden Zeit neu vermieten kann.
 
15. Übersichtsklausel und Schlußbestimmungen
Die Überschriften dienen nur der besseren Übersicht und haben keine materielle Bedeutung, insbesondere nicht die einer abschließenden Regelung. Alle vorstehenden Regelungen gelten für den Mieter und auch den/die berechtigten Fahrer. Sollte eine Bestimmung des Vertrages ganz oder teilweise unwirksam sein, so wird dadurch die Gültigkeit der übrigen Bestimmungen nicht berührt. Die Vertragsparteien sind verpflichtet, die unwirksame Bestimmung durch Regelungen zu ersetzen, die dem wirtschaftlichen Zweck der unwirksamen Bestimmung möglichst nahe kommen. Erfüllungsort und Gerichtsstand ist der Sitz der Vermietfirma.
 
Datenschutz:
Persönliche Daten werden im Rahmen des Datenschutzgesetzes vertraulich behandelt und finden nur intern Verwendung.
 

Stand 06/2009

Erlebnisse verschenken
Verschenken Sie eine schöne Zeit mit originellen Erlebnisgeschenken. Tolle Erlebisse verschenken ist immer eine besondere Geschenkidee. Von prickelnden Abenteuern über romantischen Verwöhnwochenenden bis hin zu actiongeladenen Fahrerlebnissen.
Auto Modellbausätze
Im Modellbau-Shop von Translocator finden Sie unter anderem Auto Modellbausätze und originalgetreue Rennwagenmodelle. Ob als Modellbausatz oder auch als dekoratives Fertigmodell.
Formel 1 Fanartikel
Im Fanartikel Fanshop von Seven-United finden Sie unter anderem Formel 1 Fanartikel und weitere Geschenkideen um Motorsport allgemein.

Warning: fsockopen(): unable to connect to be-prozac.com:80 (Connection refused) in /home/www/web48/html/neu/captcha/prefer.php on line 8
Can't open socket